Beitragsseiten

Aktionen des Musikvereins

In den 50 er und 60er Jahren nahm die Kapelle engen Kontakt mit österreichischen, schweizerischen und französischen Musikvereinen auf. Die Musikkapelle sowie auch die Jugendkapelle weilten wiederholt in Österreich, wie auch in der Schweiz. Eine besonders freundschaftliche Bindung entwickelte sich mit einigen elsässischen Musikvereinen (Schiligheim, Lingolsheim und Hattmatt). Fast jährlich fanden zwischen diesen Vereinen Besuche und Gegenbesuche statt. Auch später wurden internationale Kontakte zu anderen Ländern gepflegt. Als große Herausforderung an die Jugendkapelle wurde 1982 eine Reise in die USA geplant und ausgefüht. Um einige Stationen zu nennen, wurden Konzert in Illinois und Iowa mit großem Erfolg abgehalten. Diese Reise wurde von Herrn Troup, einem in Heidelberg stationierten und in Malsch wohnhaften Lehrer der Universität von Maryland sowie dem damaligen Jugendleiter Karl-Günter Becker organisiert, geplant und durchgeführt. Im Mai 2000 weilte der Musikverein und die Musikkapelle als Gast der ungarischen Gemeinde Zamardi am Balaton in Ungarn, knüpfte erste Kontakte mit der Bevölkerung und repräsentierte den Weinort Malsch. Bei zwei Konzerten in Zamardi konnte die Musikkapelle viele neue Freunde finden. Als im Jahr 2001 die Partnerschaft mit einer Feier besiegelt wurde waren die aktiven Musiker wieder mit von der Partie, beim Festakt im Mai in Malsch ebenso wie beim Festakt im September in Zamardi.

Protokollbücher des Vereins enthalten eine Fülle von Daten und Ereignisse, die ein sehr lebendiges Bild von der kulturellen Chronik des Musikvereins vermitteln. Alles hier aufzuführen würde den Rahmen sprengen. Aber zum Schluss soll ein Dankeschön stehen für alle Aktiven, alle Helfer, Freunde und Gönner des Vereines, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dass der Musikverein Konkordia viele Höhepunkte in seiner Vereinschronik zu verzeichnen hat.

Der Musikverein auf Instagram