Bericht der Jahreshauptversammlung 2019

Mit dem schmissigen Musikstück „Andreas Hofer Marsch“ wurde am Mittwoch, den 10.04.19 um 19:30Uhr die Jahreshauptversammlung des Musikverein im Pfarrheim Malsch eröffnet. Vorstand Peter Dohmeier begrüßte alle anwesenden recht herzlich und wies auch direkt auf die diesmal etwas längere Tagesordnung hin, die unter anderem die Vorstellung des Jubiläumsjahres 2020, die Wahlen der Vorstandschaft und die im letzten Jahr vorgestellte Satzungsänderung beinhalten sollte.

Im vergangenen Jahr verstarben 6 Mitglieder des Musikvereins. Diesen wurde mit dem Musikstück „Ich hatt‘ einen Kameraden“ ehrenvoll gedacht. Es folgten die einzelnen Berichte der Vorstandschaft.

Zu Ehrende, Vorstandschaft und Bürgermeisterin

Repräsentieren konnten sich die Musiker in 2018 wieder einmal mit Auftritten an den Fastnachtsumzügen in Malsch und Mühlhausen, mit der musikalischen Begleitung der Erstkommunionskinder – ausnahmsweise in Rauenberg, durch diversen Feste wie das Dorfbrunnenfest in Reilingen und natürlich durch den - auch von unseren passiven Mitgliedern gerne begleiteten - musikalischen Ausflug zum Weingut Winning im schönen Deidesheim. Auch das Jahr 2019 hat für uns viele schöne Termine parat. Es steht endlich wieder eine Fahrt in unsere ungarische Partnergemeinde Zamardí an. Diese findet vom 29.05.-02.06.19 statt und hält ein spannendes Programm für alle mitfahrenden bereit.

Gestartet ist das Jahr 2019 sehr erfreulich für die Kapelle, denn sie wird in Zukunft von unserem erfahrenen Trompeter Simon Schönhoff dirigiert, nachdem unsere Dirigentin Christiane Weinmann Ende 2018 aus privaten Gründen den Taktstock abgeben musste.  Schriftführerin Larissa Schönhoff stellte die Mitgliederzahlen des Vereines vor. Aktuell besteht der Verein aus 297 Mitgliedern, davon sind 63 aktive und 234 fördernde Mitglieder. Sehr stolz sind wir über 3 neue Musiker-/innen, die mit dem Jahr 2019 zur Aktivenkapelle hinzugestoßen sind und unser Trompeten-/F-Horn- und Tubaregister bereichern. Auch auf unsere Jugendkapelle, die mittlerweile 18 Musiker-/innen fasst – 4 mehr als im Vorjahr - sind wir sehr stolz. Ihr Highlight war wie immer der Auftritt am Abend mit Musik 2018 und im Januar 2019 erstmalig die tolle musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs der Gemeinde, was Frau Bürgermeisterin Sibylle Würfel extra nochmal erwähnen wollte.

Kassier Julian Förderer berichtete über die Zahlen des Wirtschaftsjahres 2018, welche ebenfalls positiv ausfielen. Der Ausblick auf 2019 zeigt jedoch, dass viele Investitionen für das Jubiläumsjahr 2020 anstehen und gestemmt werden müssen.

Das Jubiläumsjahr 2020 hält ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm bereit. Eröffnet wird es mit dem Dreikönigsgottesdienst mit anschließendem Empfang zur Vorstellung der Festschrift und des Programmes für 2020. Neben dem großen Festwochenende von 08.-10. Mai sind ein Candle Light Konzert im März mit befreundeten Jugendkapellen aus dem Umkreis und ein Jubiläumsweizenbierfest geplant. Der Abend mit Musik wird im Festjahr mit Musikstücken aus allen Jubiläumsjahrzehnten die Vereinsgeschichte musikalisch untermalen. Den Abschluss im Jahr 2020 macht der Fackelzug am Gründungstag - 15. Dezember - zum Gründungshaus „Prinz Carl“. Die einzelnen Arbeitsgruppen für die Organisation dieses Festjahres berichteten hier detailliert über den bisherigen Planungsstand. Gerne dürfen Sie auf unserer Website stöbern und unsere Planungen begleiten! (100Jahre.mv-malsch.de)

Helmut Spannagel, stellvertretender Vorsitzender des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar durfte als weiteren Programmpunkt die Ehrungen einiger Vereinsmitglieder übernehmen. Hier hervorzuheben sind vor allem zwei ganz besondere Ehrungen.  Für sage und schreibe 70 Jahre aktive Tätigkeit wurde Leo Knab und für 60 Jahre aktive Tätigkeit beim Musikverein Malsch wurde Ehrendirigent Rainer Fleckenstein die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief überreicht. Weitere geehrte waren Heidrun Brand für 10-jährige aktive Tätigkeit mit Ehrennadel in Bronze, Jugenddirigentin Nadine Klary mit der Dirigentennadel in Bronze für 10-jährige Tätigkeit im Dirigat und für 20 Jahre aktive Tätigkeit in der Musik bekamen die Ehrennadel in Silber Christian Schneider und Larissa Schönhoff. Wir als Verein sind auch immer sehr froh und dankbar über unsere fördernden Mitglieder. Hier wurde die Ehrennadel in Gold für 30-jährige fördernde Tätigkeit an Siegfried Ehrenberger und Karin Frank verliehen, die Ehrennadel  in Gold mit Diamant für 40 Jahre fördernde Tätigkeit erhielt Wilfried Hemberger.

Wie schon in der letzten Hauptversammlung vorgestellt, ist dieses Jahr soweit. Die bisherige Satzung des Musikverein Konkordia Malsch wurde mit Hilfe der Mustersatzung des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg komplett überarbeitet und erneuert. Ausschlaggebend hierfür war  unter anderem die neue Gesetzeslage zum Thema Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2018 in Kraft trat. Vorstand Peter Dohmeier erläuterte hier verständlich Schritt für Schritt alle Neuerungen, sodass die Satzung von der anwesenden Versammlung einstimmig verabschiedet werden konnte.

Neu gewählte Vorstandschaft

Anschließend folgten die Wahlen der gesamten Vorstandschaft, des Passivenbeirates und der Kassenprüfer. Den Wahlvorstand übernahm Frau Bürgermeisterin Würfel. Peter Dohmeier stand zur Wiederwahl, Birgit Metzger zur Neuwahl und Karlo Petersilie nach 8 Jahren im Amt für eine neue Kandidatur nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Posaunist Ralph Schnebelt von den Anwesenden vorgeschlagen. Alle drei zur Wahl bereitstehenden Kandidaten nahmen das einstimmige Wahlergebnis an. Ebenso ging die Wahl des Passivenbeirates, bestehend aus Melanie Fehrenbacher, Alexandra Reck, Brigitte Kenz und Heidrun Brand, aus. Sie wurden en block einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Auch die beiden Kassenprüfer Dieter Renninger und Monika Bender stehen dem Musikverein bis zu den nächsten Wahlen im Amt zur Verfügung.

Nach erfolgreicher Abarbeitung aller Tagesordnungspunkte brachte die Musikkapelle den Abend mit Musikstücken „Musik ist Trumpf“, „Wir Musikanten“ und natürlich traditionell mit „Hoch Badnerland“ zum Ausklang.

Wir bedanken uns auf diesem Weg auch ganz herzlich bei der Pfarrgemeinde Malsch, welche uns das Pfarrheim wieder einmal für unsere Sitzung zur Verfügung stellte und beim Kirchenchor, der uns hervorragend bewirtete, sodass bei dieser langen Sitzung keiner auf dem trockenen sitzen oder verhungern musste.

 

Der Musikverein auf Instagram